Debatte und Modellbau

Sonntag, 24. Februar 2019 14:31

Einer unserer regelmässigen Auftraggeber ist der Projektentwickler Belle Epoque.

Ein besonderer Aspekt unserer Zusammenarbeit ist, dass wir relativ früh in die Planungsprozesse eingebunden werden. Wir führen dann mitunter auch mal härtere und kontroverse Debatten über geeignete planerische Lösungen. Da wir aber auf einer hohen Ebene des gegenseitigen Respekts zusammen arbeiten, gibt es am Ende immer bessere Lösungen als zu Beginn des Planungsprozesses.

Eine weitere Besonderheit ist, dass bei der Belle Epoque der Mut existiert auch schwierige Projekte zu realisieren. Das bringt für uns als Raumarchitekten anspruchsvolle Planungsaufgaben inkl. der  o. g. Debatten.

Interessant ist, dass die Belle Epoque im Rahmen ihrer Vermarktung sehr früh auf das Architektur - Modell setzt. Die Abbildungen zeigen die Vorhaben Charlottenstrasse und Ferdinand - Schultze - Strasse, beide in Berlin Lichtenberg. Unsere Vorschläge für die Freianlagenplanung sind bereits in diese Modelle mit eingeflossen. Das ist eine seltene, aber positive Erfahrung. Hierdurch können wir früh prüfen, ob unsere Ideen bei der späteren Realisierung passen.