Kontaktarchitekt, Bauhaus Museum, Dessau

Wednesday, June 28, 2017 6:46 PM

Ich denke, dass ich nicht übertreibe, das vor beinahe 100 Jahren gegründete Bauhaus in Dessau als Wiege der Modernen Architektur zu bezeichnen. Wenn ich mir überlege, dass die Architektursprache dieser Zeit in manchen Einfamilienhaus - Siedlung der Gegenwart immer noch das blanke Entsetzen verbreitet, dann bekommt der Begriff Avantgarde für mich eine ganz eigene  Bedeutung. Trotz fortgeschrittenen Alters, passiert es mir immer noch beim Begehen oder Betreten moderne Architektur, dass sich eine „Boah“ - Effekt einstellt und sich sofort das Gefühl von Glück und guter Laune verbreitet.

Dieser Vortext ist notwendig, um zu beschreiben, dass ich freue, seit Mitte 2016 für die Gewinner des Internationalen Wettbewerbs für das neue Bauhaus Museum im Volkspark Dessau die Aufgabe des KontaktArchitekten für den Teil Freianlagen zu übernehmen.

Im Sommer 2017 ist Baubeginn. Daher sehen Sie die Visualisierungen der Architekten.

Wettbewerbssieger waren die Architekten González, Hinz, Rodríguez, Sast­re, Za­ba­la aus Barcelona in Zusammenarbeit mit den Landschaftsarchitekten Roser Vi­ves des De­las und Patricia Peréz - Rumpler.

Der Sieger - Entwurf ist so einfach wie überzeugend. Das Gebäude ist ein schlichter Kubus und damit Raumkante für den Volkspark; die hoch transparente Fassade aus Glas ermöglichte Einblick in den Volkspark.

Die Freianlagen haben hier dienenden Charakter und passen sich der Schlichtheit der Gebäudes an. Sie organisieren vorrangig die Erschliessung des Museums über einen Vorplatz sowie die neuen Verknüpfungen zwischen Museum und Volkspark.

Was mir an der Arbeit als Kontaktarchitekt gefällt, ist der interkulturelle Austausch und respektvolle Dialog zwischen Barcelona und Berlin. Ein wunderbares Beispiel dafür, dass Europa funktioniert und einen Wert darstellt, den wir bewahren und schützen müssen.